Blutbildung, Sauerstoff und Sport

Blutbildung, Sauerstoff und Sport

Wir alle versuchen uns gesund zu ernähren. Aber kaum jemand stellt sich die Frage: Gibt es auch ein zu gesund?. Natürlich, Obst, Gemüse und Vollkorn sind toll. Und damit könnte diese Geschichte schon enden.

Die Antwort auf die Frage, ob es ein zu gesund gibt, lautet –  Jein. Wir brauchen unsere Nährstofe korrekt, aber wir müssen etwas behirnen: diverse Pflanzenstoffe
(z. B. Polyphenole in Oliven, Kaffee, Tee, Kakao) binden Eisen und lassen es kaum mehr los. Die Bioverfügbarkeit von Eisen sinkt - da hilft es auch kaum mehr, ordentlich Vitamin C reinzuschaufeln.

Unsere gesamte Gesellschaft rückt in Richtung "grüner". Das heißt, wir nehmen mehr Pflanzenstoffe und weniger tierische Lebensmittel zu uns.
Das bedeutet gleichsam, in unserem Körper ist weniger bioverfügbares Häm-Eisen, Fe2+, wie es nur in tierischen Lebensmitteln vorkommt.

Häm-Eisen lässt sich direkt in die roten Blütkörperchen in Form von Hämoglobin einbauen. Für Fe3+, das sogenannte "Pflanzeneisen" gilt das nicht, es muss mühsam und schleppend effizient mit Vitamin C im Körper in Fe2+ umgebaut werden.

Und dann konsumieren wir auch "Eisenfeinde" wie die genannten Polyphenole und Phytinsäure (Mineralstoff- und Spurenelementräuber, die in Getreide enthalten sind). Vor allem für vegane Sportler kann das ordentlich ins Auge gehen. Die Folge ist, dass die Blutbildung darunter leiden kann.

Auch immer mehr "Normalo-Allesesser" leiden plötzlich unter Eisenmangel und Blutbildungsstörungen und Frauen auf Grund der Regelblutung sowieso. Angesichts der Tatsache, dass rote Blutkörperchen Hämoglobin brauchen, um
Sauerstoff effizient zu transportieren und damit erst körperliche Leistung möglich wird, ist das keine gute Nachricht für alle Leistungsambitionierten und Sportler.

Wir wollen nicht, dass ihr bleich und leistungsschwach daherkommt. Wir
wollen rote Lippen und Pump - wir wollen pure Leistung. Also: Je "gesünder" und fleischloser Du Dich ernährst, umso eher brauchst Du eine blutbildende Matrix wie AESIR PRO O2. Hier natürlich mit hoch-bioverfügbarem aminosäurengebundenen Eisenbisglycinat. Das boostet die Blutbildung und lässt wahre Leistung in schlappe Adern strömen. Wir nennen es liebevoll unser "natürliches Epo". Natürlich wohlwissend, dass Du verbotene Substanzen
definitiv nicht in diesem Produkt finden wirst, aber eben Natur pur, die liefert.

Kommentare (0)

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen Beitrag schreibt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Andere Artikel